Fernsehturm Düsseldorf

Fernsehtum Düsseldorf Düsseldorfer Fernsehturm - Wahrzeichen der Landeshauptstadt am Rhein
(3.3) Bewertungen: 10

Der Fernsehturm Düsseldorf ist eines der Wahrzeichen der Stadt Düsseldorf. Im Volksmund wird er gemeinhin auch Rheinturm genannt. Der Düsseldorfer Fernsehturm befindet sich zwischen Rhein, Altstadt und City direkt neben dem Landtag und nicht weit entfernt von Medienhafen und Rheinuferpromenade. Der Fernsehturm Düsseldorf ist insgesamt 234 m hoch und Düsseldorfs höchstes Gebäude. Seine stolze Höhe erreicht er jedoch erst seit 2004. Damals wurde er aufgestockt, man verpasste ihm eine neue 6 m hohe Antenne zur Ausstrahlung von DVB-T-Fernsehen. Bis dahin erreichte er nur eine Höhe von 234,2 m. Der Fernsehturm Düsseldorf ist sowohl Träger von Antennen für Radio und Fernsehen, als auch ein beliebter Aussichtsturm. Er ist Eigentum der „Deutschen Funkturm“, welche ein Tochterunternehmen der „Deutschen Telekom“ ist.

Der Fernsehturm Düsseldorf ist für den Publikumsverkehr geöffnet. Mit einem Besucheraufzug – oder für die ganz Harten über 960 Treppen zu Fuß – erreicht man die offene Aussichtsplattform (166,25 m über dem Boden), die Cafeteria (170,00 m über dem Boden) und das Drehrestaurant (174,50 m über dem Boden). Das Drehrestaurant im Rheinturm dreht sich einmal pro Stunde um sich selbst. Gerade die Cafeteria hat es in sich: Komplett verglast hat man hier bei gutem Wetter Aussicht bis ins Bergische Land, auf die Großkraftwerke am Niederrhein und bis nach Köln … und natürlich auf die Stadt Düsseldorf selbst und ihren Vater – den Rhein. Beliebt ist das „schweben über der Stadt“ – auf die schräg nach oben laufenden Fenster des Rheinturms kann man sich drauflegen …

Der Düsseldorfer Fernsehturm ist ein Projekt aus den 80er Jahren des 20. Jahrhundert. In dieser zeit baute man nicht schön, aber funktional. Am 20. Januar 1979 begann der Bau, fertig gestellt wurde der Turm 1982, am 1. April 1982 wurde für den Publikumsverkehr geöffnet. Zur Fertigstellung des Rheinturms wurden mehr als 7500 Kubikmeter Beton verwendet. Einzigartig ist die reine Stahlbetonkonstruktion des Rheinturms. Eine äußere Tragkonstruktion entfällt völlig, da die Last durch Stützen in Verlängerung der Kanzel direkt in den Turm abgeleitet wird. Der Entwurf für den Rheinturm stammt vom Architekten Prof. Harald Deilmann, er gewann den 1. Preis des Investorenwettbewerbs. 1984 wurde der Rheinturm als "Vorbildliches Bauwerk" durch den NRW-Minister für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr ausgezeichnet.

Eine besondere Attraktion des Fernsehturm Düsseldorf kann man vor allem von der Rheinuferpromenade aus sehen: Die größte Dezimaluhr der Welt. Sie besteht aus leuchtenden Bullaugen die sekundengenau die Uhrzeit angeben – wenn man sie richtig zu lesen versteht. Die vom Lichtkünstler Horst H. Baumann entwickelte Uhr wird durch Funkimpulse gesteuert und wurde ins "Guinessbuch der Rekorde" eingetragen.

Fernsehturm Düsseldorf / Rheinturm Düsseldorf
Stromstraße 20
40221 Düsseldorf
Telefon: + 49 211 8632000
Eintritt: 3,40 Euro, Kinder/Jugendliche 2,70 Euro

Foto: Alesia Belaya

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Krumme reist

Krumme
Krumme ist ein leckerer Kirschlikör aus Düsseldorf. Krumme ist so lecker, das er nicht nur in Düsseldorf gerne getrunken wird - er ist unser liebstes Mitbringsel, wenn wir Freunde auf der ganzen Welt besuchen. Anlass genug für die Fotoserie "Krumme reist im die Welt"

k21 am Schwanenspiegel

Museen in Düsseldorf
Die Palette der Museen in Düsseldorf ist weit: International bekannt sind die Museen der Kunstsammlung NRW mit den Häusern K20 und...

Benrather Schloss

Benrather Schloss
Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz muss sehr angetan gewesen sein, als er im Jahre 1773 sein neues Schloss, das Benrather Schloss, nach...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+