Theater an der Kö

Theater an der Kö Das Theater an der Kö unter der Leitung von René Heinersdorf ist das bekannteste Boulevardtheater in Düsseldorf.
(0) Bewertungen: 0

Das Theater an der Kö in Düsseldorf ist ein Theater hebt sich durch seinen Werdegang und seine Intention von anderen Boulevardtheatern ab. Als Boulevardtheater gründete der Schauspieler René Heinersdorff sein Theater an der Kö. Bis Heute trägt die Spielstätte seine persönliche Handschrift. Die Heinersdorff-Familie ist seit jeher eine feste größe in der Düsseldorfer Kultur. René Heinersdorff ist einem größeren Publikum durch als Schauspieler in der TV-Serie „Drei Mann im Bett“, aber vor allen Dingen durch seine Rolle als Lothar Fuchs in der RTL-Serie „Die Camper“ bekannt. Das Ziel von Heinersdorff bei der Eröffnung des Theaters an der Kö war anspruchsvolle Unterhaltung in Kombination mit einem abwechslungsreichen, breit gefächertem Programm anzubieten.

Das Theater an der Kö hat seinen Spielbetrieb zeitgleich mit Eröffnung der Schadow Arkaden im September 1994 aufgenommen. Hier, in den Schadow Arkaden, liegt das bekannteste Düsseldorfer Boulevardtheater im Basement. Die rund 400 Plätze im Theater sind regelmäßig gut belegt, rund 300 Vorstellungen und Sondervorstellungen werden in jedem Jahr gegeben. In jedem Jahr werden von René Heinersdorff selbst bis zu sechs eigene Produktionen inszeniert. Viele der Plätze sind regelmäßig über Abonnements ausgebucht.

Seit Bestehen des Theater an der Kö gaben bekannte Schauspieler ihr Können auch am Theater an der Kö in Düsseldorf zum Besten. Von Marianne Rogeé über Raimund Harmsdrof, Gudrun Langrebe, Karsten Speck bis zum Hausherrn selber – Rene Heinersdorff spielten und spielen bekannte Größen von Bühne und TV auf den Düsseldorfer Brettern, die die Welt bedeuten. Hier eine kleine Auswahl der Schauspieler, die bereits im Theater an der Kö in Düsseldorf aufgetreten sind:

Hans Beyer: Der in Wien ausgebildete Schauspieler Hans Beyer ist aus gelegentlichen Auftritten im TV in zum Beispiel „Verkehrsgericht, Verbotene Liebe, „Ehen vor Gericht", „SOKO" und „Die Wache" bekannt. Zudem leiht Hans Bayer als Synchronisationssprecher vielen ausländischen Kollegen seine Stimme, wie zum Beispiel dem Hollywoodstar Wiliam Dafoe in dem Film „Triumph des Geistes". Zudem arbeitet Beyer Sprecher beim Deutschlandfunk und beim WDR. Für die Endemol-Produktion „Big Brother" arbeitete er als Kommentator. Im Theater an der Kö in Düsseldorf spielte er unter anderem an der Seite von Ursela Monn in dem Stück „Die Milchritter oder der Mut, feige zu sein". 2006 hatte Beyer im Theater an der Kö in Düsseldorf einen Auftritt in dem Stück „Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde".

Jochen Busse: Der 1941 in Iserlohn geborene Schauspieler Jürgen Busse ist einem großen Publikum vor allen Dingen durch seine erfolgreichen Formate „Nur für Busse“ (ARD) und vor allen Dingen durch „ 7 Tage 7 Köpfe“ (RTL) bekannt. Jürgen Busse trat zudem auch im Theater an der Kö in Düsseldorf auf. So war er unter anderem gemeinsam mit Monika Kaufmann mit dem „Andalusischen Mirakel“ im Theater an der Kö in Düsseldorf zu sehen.

Grit Böttcher: Die bekannte Schauspielern Grit Böttcher war schon sehr oft im Theater an der Kö in Düsseldorf zu Gast. So war sie zum Beispiel in den Stücken Tausend Clowns, „Hals- und Beinbruch", "Bleib wie du bist, Liebling", „Barfuß im Park", „Ein Stück meines Lebens", „Der Mann, der sich nicht traut" und in der Spielzeit 2003/2004 in „Willkommen im Club" Mitglied des Ensembles im Theater an der Kö in Düsseldorf.
Bekannt wurde Grit Böttcher durch TV-Serien wie zum Beispiel „Das Traumschiff“, „Ich heirate eine Familie“, „Die Schwarzwaldklinik“ und „Alle Tage Sonntag“. Außer im Theater an der Kö in Düsseldorf war Grit Böttcher zudem in Kinofilmen wie zum Beispiel „Der Wixxer“, „Der schwarze Abt“, „Drei Männer im Schnee“ und „Der Mönch mit der Peitsche“ zu sehen.

Jaques Breuer: Der österreichische Schauspieler Jaques Breuer kann bereits auf eine stolze Anzahl von TV- und Kinoauftritten vorweisen. So war Jaques Breuer unter anderem in den TV-Produktionen „Tatort", „Derrick“, „Siska", „Der Alte", Wolfs Revier“, „Medicopter 117", „Der Bulle von Bad Tölz", „Ein Fall für Zwei", „Kommissar Rex“, „Doppelter Einsatz" und im „Namen des Gesetzes" zu sehen. Im Kino trat Jaques Breuer unter anderem in den Filmen „Zum Sterben schön“ und „Lieben Leben Tod“ auf. 2009 ist das Jahr, in dem Jaques Breuer sein Können auch im Theater an der Kö beweisen konnte: Er gehört zu dem Ensemble des Stücks „Eine provenzalische Nacht".

Kontaktdaten und Anfahrtmöglichkeiten Theater an der Kö in Düsseldorf

Parkplatzsorgen bereiten dem, der mit dem PKW zum Theater an der Kö anreisen möchte. Sicher findet man einen Parkplatz im Der Garage der Schadow Arcaden – Einfahrt vom Martin Luther Platz. Hervorragend angebunden ist das Theater an der Kö in den Schadow-Arkaden an den Öffentlichen Personen Nahverkehr. In der Nähe befindet sich die U-Bahn Station Heinrich Heine Allee – ca. 5 min Fussweg. Noch näher liegt der Bus- und Straßenbahnhaltepunkt Jan Wellem Platz.

Theater an der Kö
In den Schadow Arkaden
40212 Düsseldorf
Telefon Theaterkasse: 0211-32 23 33
(Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. 10 bis 20 Uhr, So. 13 bis 18 Uhr)
E-Mail: info@theateranderkoe.de

Foto: M.Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Krumme reist

Krumme
Krumme ist ein leckerer Kirschlikör aus Düsseldorf. Krumme ist so lecker, das er nicht nur in Düsseldorf gerne getrunken wird - er ist unser liebstes Mitbringsel, wenn wir Freunde auf der ganzen Welt besuchen. Anlass genug für die Fotoserie "Krumme reist im die Welt"

k21 am Schwanenspiegel

Museen in Düsseldorf
Die Palette der Museen in Düsseldorf ist weit: International bekannt sind die Museen der Kunstsammlung NRW mit den Häusern K20 und...

Benrather Schloss

Benrather Schloss
Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz muss sehr angetan gewesen sein, als er im Jahre 1773 sein neues Schloss, das Benrather Schloss, nach...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+